• VDMA Mitglied

    seit 2015
  • maschine + werkzeug

    Redaktionspartner

Zum geplanten, messbaren b2b-Marketingkonzept für Industriegüter

Die Aufgaben im b2b-Marketing sind ebenso vielfältig wie zahlreich. Für besseren Überblick sorgt das stringent geplante Kommunikationskonzept für Industriegüter. Der Vorteil: Im Marketingplan bzw. Marketingkonzept ist festgeschrieben, welche Marketing- und PR-Maßnahmen wann und wie häufig anstehen und was sie an Zeit bzw. Budget binden dürfen Seine Branchen-Zielgruppe perfekt anzusprechen und die passenden Industrieprodukte in den

Durch ein stringentes b2b-Marketingkonzept zur einheitlichen Kommunikationsstrategie!

Ganz gleich, ob Marketingplan, Marketingkonzept oder PR-Konzept für Industriegüter und b2b – die umfangreiche strategische Erarbeitung lohnt sich! Die Aufgaben im b2b-Marketing sind ebenso vielfältig wie zahlreich. Das limitierende Moment sind schlicht die personellen und finanziellen Ressourcen der Marketing- und PR-Abteilungen. Die Marketingmanager fühlen sich von der Fülle der Projekte in der Unternehmenskommunikation oftmals überfordert.

Emotionalisierung im B2B-Marketing als eierlegende Wollmilchsau?

Erfolgreiche Emotionalisierung im B2B – auch ohne riesige Marketingbudgets (Zum Beitrag im Weblog geht es hier.) Von solch einem Imagefilm träumt wohl jeder, doch Imagefilme sind im Industriegütermarketing meist nicht angemessen, weil zu teuer. Andere sind zu lang, werden wenig geschaut und sind häufig zu clean. Viele Imagefilme sind sogar unverständlich. Emotionen „Man erlebt nicht das, was man erlebt,

Industriegütermarketing heute (Teil 1 von 2): vom Marketingkonzept zum stringenten Online-Marketing

Marketingplan, Marketingstrategie und Kommunikationskonzept für b2b-Zielgruppen Hier geht es zum zweiten Teil des Fachartikels „Industriegütermarketing heute“ Spektakuläre Marketing-Inszenierungen von Großkonzernen, etwa auf Messen oder bei Kundenevents, fallen auf, sie repräsentieren aber nicht den Alltag der Marketingarbeit. Die Verankerung eines Unternehmens in den Köpfen der Zielgruppe ist zumeist nicht das Resultat einzelner Aktionen, sondern der Planung

Online-PR für Industriegüter und b2b

Ein Plädoyer für stringente und integrierte PR-Konzepte im Onlinebereich Auch Hersteller von Industriegütern setzen mittlerweile auf prägnante Marketingstrategien. Dabei spielt Online-PR für technische B2B-Themen eine immer wichtigere Rolle. Schließlich geht es um erklärungsbedürftige Produkte, die sich im Web, eventuell sogar multimedial, besonders gut beschreiben lassen. Mit Online-PR können B2B-Unternehmen ihre Zielgruppen auf neuen Wegen, eben

Reibungsloser Ablauf der Kommunikation – vom technik- zum kundengetriebenen Unternehmen

Organisation und Prozesse in der Kommunikation auf den Kunden ausrichten Zusammenspiel von PR, Marketing, Vertrieb und interner Kommunikation Erarbeitung von Zielvorgaben Festlegung von Zuständigkeiten Optimierung von internen Strukturen und Prozessen Kommunikation als gleichberechtigten Prozess etablieren Sauberer Projektablauf Projektdefinition Projektplanung Projektsteuerung Abschluss Projektgründung Strukturplanung Termine einhalten Abnahme Projektzielfindung Aufwandschätzung Aufwand minimieren Abschlussanalyse Wirtschaftlichkeitsanalyse Terminplanung Kostenkontrolle Erfahrungsbericht

Erfolgreiches B2B-Marketing für Industriegüter – ofischer-Seminar beim Management Circle

Die wichtigsten Kommunikationsmaßnahmen im B2B-Marketing: maximale Wissens-Aktivierung durch Teilnehmer-Workshops. Mit Webinar! Stehen Sie auch vor immer neuen Herausforderungen im B2B-Marketing? Ihr Thema sind erklärungsbedürftige Produkte und die schwierige Vermarktung von Industriegütern, die nur von Insidern verstanden werden? Oliver Fischer, Inhaber der PR-Agentur ofischer communication®, verrät, wie Sie erfolgreiche Marketing- und Kommunikationskonzepte im B2B-Geschäft entwickeln und

PR- bzw. Markom-Konzeptionen

Das PR- bzw. Markom-Konzept zur Umsetzung der Kommunikationsstrategie für erklärungsbedürftige Produkte im B2B Von der Unternehmens- zur Kommunikationsstrategie Zielgruppendefinition und – segmentierung: Wollen wir wirklich nur den Kunden ansprechen? Analyse des Informationsbedürfnisses der Kunden Entwicklung von Kernzielen und Botschaften Definition der Zielgruppen Formulierung der PR- u. Kommunikationsstrategie Ableitung von Maßnahmen – Auswahl der PR-Instrumente Medienauswahl:

Infografik "Single Source - Multiple Media"

Effizienzsteigerung in der Unternehmenskommunikation

Mit dem „Single Source – Multiple Media“ Prinzip Synergien nutzen Ein Werkzeug mit mehreren Anwendungen ist kostengünstiger als mehrere Werkzeuge mit jeweils nur einer Anwendung. Genauso ist es in Public Relations und Unternehmenskommunikation: Ein Thema, das in mehreren Medien genutzt wird, rechnet sich stärker als viele Einzelthemen, die jeweils nur einmal erscheinen. „Single Source –

Erfolgreiche PR-Strategien mit kleinem Budget

Kontinuität entscheidet – die richtige Frequenz kennen Echte Reportagefotos international preiswert einkaufen Projektmanagement in der Marketingkommunikation – warum es so wichtig ist Technische Texte – wer soll sie schreiben? Basispaket Kommunikation – was braucht Ihr Unternehmen mindestens? Kleines Budget – ein Rechenexempel aus der Praxis Jedes Unternehmen hat genügend Themen für ein- bis zwei Pressemitteilungen